http://shop.spizecompany.com/blogs/gewuerze/thunfischtatar-mit-fenchel/

Thunfischtatar mit Fenchel

Thunfischtatar mit Fenchel

Wissenswertes über Fenchel und ein leckeres Rezept für ein Thunfischtatar mit Fenchel.

Fenchel - Thunfischtatar mit Fenchel

 

 

Der Fenchel ist eine weltweit verbreitete Heilpflanze, ursprünglich eine mediterrane Kulturpflanze, die in Mitteleuropa verwildert wächst. Den Griechen war der Fenchel bereits vor drei Jahrtausenden bekannt. Heute ist er in den Küchen Nordeuropas genauso bekannt wie in Ostasien. Bei uns wurde er im Mittelalter, wegen seiner Heilkraft, viel in Klostergärten angebaut. In England sagt man, der Nebel an der Küste trage den Geruch von Fenchel, der wild an den Klippen wächst. Der Fenchel ist mit Anis, Dill und Kümmel verwandt und gehört zur Familie der Doldenblütler. Je grüner die Samen, desto besser ist die Qualität.

 

Der Geschmack des Fenchels erinnert an eine süßliche Version von Anis, mit einem Hauch von Honig und Pfeffer. Fenchelsamen haben eine wohltuende Wirkung auf die Verdauung, wirken krampflösend, entzündungshemmend und antibakteriell.

 

Aufgrund seiner Herkunft findet man den Fenchel viel in den Küchen des Mittelmeerraums. Man verwendet ihn für Wurstwaren, allen voran die italienische Salsiccia oder die Toskanische Fenchelsalami "Finocchiona", sowie Fleisch und Geflügel, noch häufiger allerdings zu Fisch und Meeresfrüchten. In der Provence wird er auch in der südfranzösischen Kräutermischung Herbes de Provence verwendet. Im chinesischen Fünf-Gewürz-Pulver ist er ein wesentlicher Bestandteil, in China wird er aber meist nur in Mischungen verwendet.

 

Fenchelsamen helfen mit ihrer Süße den Geschmack vieler Gerichte abzurunden, am meisten holt man aus dem Fenchel heraus, wenn man ihn vor dem Mörsern in der Pfanne leicht röstet. Durch das Rösten wird der Geschmack nicht nur intensiviert, sondern auch würziger und weniger süß. Der Fenchel lässt sich aber auch in einem Teebeutel gut mit kochen und anschließend wieder herausnehmen, wenn nur das Aroma abgegeben werden soll. Dabei würzt man pikante Speisen meist nur mit einer kleinen Prise Fenchel — so wenig, dass man es leicht übersehen könnte.

 

Wir verwenden den Fenchel gerne in einem Thunfischtartar.

 

Zutaten für 2 Personen:

250 g Thunfisch

1 EL frisch gehackter Koriander

1 Tomate

½ Orange

2 EL Olivenöl

2 EL Zitronensaft

1 EL Sojasauce

Pfeffer

1 EL geröstete Fenchelsamen

Frischer Koriander zum Garnieren

 

  1. Den Tunfisch in feine Würfel schneiden, mit der Sojasauce, dem Zitronensaft und dem Olivenöl vermischen.
  2. Den Fenchel in einer beschichteten Pfanne ohne Öl bei niedriger Temperatur leicht anrösten.
  3. Die Tomate entkernen und in feine Würfel schneiden. Den Koriander fein hacken. Die Orange filetieren, den Saft dabei auffangen und in feine Würfel schneiden.
  4. Tomatenwürfel, Orangenwürfel und den Koriander unter das Tatar mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Tatar auf zwei Tellern anrichten, mit den gerösteten Fenchelsamen bestreuen und mit einigen Korianderblättern garnieren.

 

Wir wünschen einen guten Appetit.

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
* Pflichtfelder

Newsletter Anmeldung (E-Mail ist ein Pflichtfeld)

Socialmedia

© Copyright 2017 Spizecompany - Powered by Lightspeed - Theme by totalli t|m e-commerce
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbesseren. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen sehen Sie bitte unsere Datenschutz-Erklärung. »